Biografie

Werner Herzog

Der deutsche Filmregisseur. Produzent, Vertreter des "Neuen deutschen Films". Sein erster Film "Lebenszeichen" (1968) gewann einen Silbernen Bären. Seither hat er zahlreiche Filme gedreht, u. a.: "Aguirre, der Zorn Gottes" (1972), "Herz aus Glas" (1976), "Woyzeck" (1979), "Fitzcarraldo" (1981), "Ballade vom kleinen Soldaten" (1984), "Dr. Faustus" (Oper, 1985), "Die grüne Kobra" (1987), "Mein liebster Feind" (Dokumentarfilm, 1999), "Invincible" (2001), "Rad der Zeit" (2003), "Grizzly Man" (2005), "Rescue Dawn" (2006), "Encounters at the End of the World" (2007), "Bad Lieutenant - Cop ohne Gewissen" (2009). 1975 erhielt er den Deutschen Filmpreis, 1978 den Preis der deutschen Filmkritik, 1988 den Bayerischen Filmpreis, 2006 den Directors Guild of America Award, u. a. 2010 erhielt er einen Stern auf dem neuen Boulevard der Stars in Berlin.

NameWerner Herzog

Geboren am05.09.1942

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortMünchen