Biografie

Walter Laufenberg

Der deutsche Schriftsteller. Dr. phil., er arbeitete als Fernsehreporter beim WDR und ZDF, als Filmemacher, Verlagslektor und als Werbeleiter. Schreibt Sachbücher, Zeit-, historische und Kriminalromane. Werke u. a.: "Seiltänzer und armer Poet" (Prosaged. auf Bilder, 1980), "Die Stadt bin ich" (Berlin-Texte, 1985), "Ratgeber für Egoisten" (Satire, 1987), "Der Zwerg von Heidelberg" (R., 1990), "Goethe und die Bajadere - Das Geheimnis des West-östlichen Diwans" (R., 1993), "Sylvesterfeuerwerk" (R., 2000), "Die Frauen des Malers" (R., 2007). Er erhielt u. a. 1981 den Prosapreis des Heinrich-Heine Wettbewerbs Düsseldorf, 1988 den Mannheimer Kurzgeschichtenpreis, 1989 den Deutschen Kurzgeschichtenpreis Arnsberg; 1991/92 Stadtteilschreiber von Heidelberg.

NameWalter Laufenberg

Geboren am01.09.1935

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortOpladen