Biografie

Volker W. Degener

Der deutsche Schriftsteller. Vorstandsmitglied des Verbandes deutscher Schriftsteller (VS) in Nordrhein-Westfalen, Mitglied des deutschschweizerischen PEN, stellvertretendes Mitglied des WDR-Rundfunkrates und im ARD-Programmbeirat. Werke u. a.: "Einfach nur so leben" (1978), "Geht's uns was an?" (1981), "Katrin, 15 ... und eigentlich gehör' ich mir" (1985), "Dann nehmt doch mich!" (1988), "Froschkönig soll leben!" (1991), "Stinknormal - Heile Welt oder was?" (1997), "Benni der Fensterspringer" (1998 und 2002), "Friederike rabenschwarz" (2007), "Denk von mir, was du willst!" (2008). Auszeichnungen: 1978 Literatur-Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstler des Jahres, 1997 Bundesverdienstkreuz, u. a.

NameVolker W. Degener

Geboren am12.06.1941

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortBerlin