Biografie

Volker von Collande

Der deutsche Intendant, Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur war in der Zeit von 1965 bis 1975 Intendant des Stadttheaters Regensburg. Zugleich wirkte er in den Jahren von 1969 bis 1974 als Intendant an den Städtischen Bühnen Freiburg. Dann leitete Volker von Collande von 1975 bis 1983 als Direktor das Theater der Stadt Wolfsburg. Darüber hinaus wirkte er in vielen Bühnen- und Filmrollen mit, darunter allein an 100 Premieren am Preußischen Staatstheater Berlin. Der Schauspielprofi führte nach seinem Debüt als Regisseur Regie unter anderem in dem Film "Bad auf der Tenne" aus dem Jahr 1942, dem zweiten deutschen Farbfilm und dem ersten Farbfilm der Produktionsfirma "Tobis". Außerdem zeichnete er sich als Regisseur für die Komödie "Zwei in einer großen Stadt" von 1942 und für den zweiten Teil der Filmtrilogie "Hochzeit auf Immenhof" von 1956 verantwortlich.

NameVolker von Collande

Geboren am21.11.1913

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortDresden

Verstorben am29.10.1990

TodesortHannover