Biografie

Václav Havel

Der tschechische Schriftsteller. Politiker. Er war 1989 bis 1992 Staatspräsident der Tschechoslowakei, 1993 bis Januar 2003 der Tschechischen Republik. Symbolfigur des gewaltlosen Widerstands. 1977 Mitbegründer und Sprecher der Bürgerrechtsbewegung "Charta 77". Im November 1989 war er als Mitbegründer und Sprecher des Bürgerforums einer der Initiatoren des demokratischen Umbaus. Werke: "Das Gartenfest" (1963), "Drei Stücke. Audienz/Vernissage/Die Benachrichtigung. Offener Brief an Gustáv Husák" (1977), "Die Versuchung" (1986), "Die Sanierung" (1989), "Abgang" (2008, Theaterstück). Er wurde mit zahlreiche Auszeichnungen geehrt, u. a.: 1969 Österreichischer Staatspreis für europäische Literatur und Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, 1991 Karlspreis, 1993 Theodor-Heuss-Preis, 1994 Indira Gandhi-Preis, 1995 Internationaler Preis Spanien, 1997 Kunst- und Wissenschaftspreis "Cino del Duca", 1997 European Statesman Prize (USA), 2000 Elie Wiesel-Preis, 2009 Goldene Henne, 2010 Franz-Kafka-Literaturpreis.

NameVáclav Havel

Geboren am05.10.1936

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortPrag

Verstorben am18.12.2011

TodesortHrádecek