Biografie

Vassilis Vassilikos

Der griechische Schriftsteller. Er lebte 1967 bis 1974 im Exil. Schreibt engagierte, zeitkritische Romane, wie "Griechische Trilogie" (1961), "Die Fotografien" (1964), "Z" (1968, verfilmt); auch Erzählungen, Lyrik und Essays. Seine späteren Werke, u. a. "Mathema anatomias" (R., 1980), "The Coroner's Assistant" (1986), "...And Dreams Are Dreams" (1996). 1996 wurde er Botschafter der UNESCO.

NameVassilis Vassilikos

Geboren am18.11.1934

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortKavalla