Biografie

Urs Jaeggi

Der Schweizer Schriftsteller, Maler, Bildhauer und Soziologe arbeitete unter anderem als Professor für Soziologie an der Freien Universität Berlin. Zu seinen Werken gehören unter anderem der erstmals 1968 veröffentlichte Roman "Ein Mann geht vorbei", die 1987 und 1990 veröffentlichten Romane „Rimpler“ und „Soulthorne“ sowie andere Buchtitel wie "Brandeis" von 1978, "Kapital und Arbeit in der Bundesrepublik Deutschland" von 1973, "Kunst" von 2002 oder "Durcheinandergesellschaft" von 2008. Urs Jaeggi wurde mehrfach ausgezeichnet, darunter 1963 mit dem Literaturpreis der Stadt Bern, 1981 mit dem renommierten Ingeborg-Bachmann-Preis, 1987 mit dem Kunstpreis der Stadt Solothurn oder1998 mit dem Niederösterreichischer Kunstpreis.

NameUrs Jaeggi

Geboren am23.06.1931

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortSolothurn