Biografie

Ulrike Wolf

Der deutsche Journalistin. Direktorin des Landesfunkhauses Sachsen beim Mitteldeutschen Rundfunk (vorher NDR) seit 1991. 1966 bis 1967 war sie als Redakteurin der Zeitschrift "Constanze" tätig, dann bis 1971 bei der "Tagesschau" in Hamburg. 1971 bis 1977 arbeitete sie freiberuflich, u. a. gab sie ein Anzeigenblatt für drei Hamburger Stadtteile heraus. 1977 nahm sie ihre Tätigkeit für die ARD wieder auf. Sie wurde Redakteurin bei "ARD-Aktuell" und 1982 wurde ihr die Leitung der NDR-Redaktion "Aktuelles" übertragen. Im dritten Programm moderierte sie die Sendung "Politik in Norddeutschland". 1985 wurde sie als erste Frau Moderatorin des Nachrichten-Magazins "Tagesthemen" im ARD-Fernsehen. Beim Norddeutschen Rundfunk wurde sie 1987 Chefredakteurin des NDR-Fernsehens für den Bereich "Politik und Zeitgeschehen". Auszeichnung u. a.: Silberne Kamera "Hör zu".

NameUlrike Wolf

Geboren am08.09.1944

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortBautzen/Sachsen