Biografie

Thomas Heilmann

Der Jurist gründete 1990 mit Sebastian Turner die Werbeagentur "Delta-Design", die 1991 in "Scholz & Friends" aufging. Über zehn Jahre lang war Thomas Heilmann geschäftsführender Gesellschafter der Berliner Niederlassung; sowie von 2001 bis 2008 mit Turner Vorstandsvorsitzender der Agenturgruppe und zuständig für die internationale Strategie und Expansion der Gruppe. Seit April 2008 ist er Partner der Scholz & Friends-Gruppe und gehört dem Aufsichtsrat der Scholz & Friends Holding Commarco an...
Thomas Heilmann wurde am 16. Juli 1964 in Dortmund geboren.

Nach der Schule nahm Heilmann 1985 ein Studium der Rechtswissenschaften in Bonn auf, wo er 1989 das Erste Staatsexamen ablegte. Während des Studiums absolvierte er auch einen Studienaufenthalt in den USA. Außerdem war er als freier Mitarbeiter für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und die ARD-Redaktion der "Tagesthemen" tätig. Das Rechtsreferendariaht absolvierte Heilmann ab 1990 in München. In Dresden gründete er zusammen mit Olaf Schumann und Sebastian Turner im Februar 1990 mit "Delta-Design" eine Filiale der Hamburger Werbeagentur "Scholz & Friends". Zur Fortsetzung des Studiums ging Heilmann dann an die Universitäten Bonn und Harvard, wo er 1993 das Studium mit dem Zweiten Staatsexamen beendete.

In München sammelte er erste berufliche Erfahrungen bei der Unternehmensberatung McKinsey. Hinzu trat eine vorübergehende Tätigkeit in der Marketing-Abteilung der Lufthansa in New York. Inzwischen wurde der Sitz von "Scholz & Friends" 1992 nach Berlin-Mitte verlegt, wo das Unternehmen in den folgenden 10 Jahren zur größten Werbeagentur der Hauptstadt avancierte. Das Berliner Büro entwickelte sich neben der Hamburger Gründungs-Dependance zum zweiten Eckpfeiler der "Scholz & Friends"-Gruppe. Zum Kundenkreis von "Scholz & Friends" zählten hochkarätige Unternehmen wie die Süddeutsche Zeitung, DaimlerChrysler, das Land Baden-Württemberg, Meissner Porzellan und zahlreiche andere namhafte Firmen und Körperschaften.

Nach langen Jahren als Gesellschafter und Geschäftsführer der Berliner Agentur wurde Heilmann zum Vorstandsvorsitzenden von "Scholz & Friends" erhoben. Die Werbeagentur betrieb inzwischen neben dem Hamburger und Berliner Büro auch Dependancen in 18 Ländern der Welt. Neben seiner Managertätigkeit in der freien Wirtschaft war CDU-Mitglied Heilmann außerdem als "Internet-Sprecher" für seine Partei tätig. An der Berliner Universität der Künste nahm Heilmann weiterhin einen Lehrauftrag als Gastprofessor wahr. Mitte Juni 2003 wurde bekannt, dass sich die angeschlagene britische Muttergesellschaft "Cordiant Communications" aus der Unternehmensgruppe "Scholz & Friends" auskauft. Deren Aktienmehrheit sollte auf "Electra Partners Europe" übergehen.

Von der Transaktion verspricht sich der "Scholz & Friends"-Chef die nötigen Investitionen, um die internationale Expansion der Agentur weiter voranzutreiben. Gegen die Krise der Branche setzte Thomas Heilmann die Internationalisierung durch. Seit April 2008 ist er Partner der Scholz & Friends-Gruppe und gehört dem Aufsichtsrat der Scholz & Friends Holding Commarco an.


Bedeutende Werbeagenturen

NameThomas Heilmann

Geboren am16.07.1964

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortDortmund (D).