Biografie

Thilo Koch

Der deutsche Journalist. Schriftsteller, Fernsehautor und -moderator, Chefredakteur, Kolumnist. Er drehte insgesamt etwa 200 Dokumentarfilme, kommentierte Ereignisse wie die Berlin-Konferenzen der 1950er Jahre, die erste Moskau-Reise von Konrad Adenauer 1955, u. a. 1960 bis 1964 war er Amerika-Korrespondent des Deutschen Fernsehens. Schrieb u. a.: "Eine Jugend war das Opfer" (R., 1946), "Ähnlichkeit mit lebenden Personen ist beabsichtigt" (1970), "Deutschland war teilbar - Die 50er Jahre" (1972), "Berlin ist wunderbar" (1985), "So fing es an" (1988), "Tischgespräche" (1989), "Deutschland" (1991). Seit 1959 war er Mitglied des PEN-Zentrums der Bundesrepublik Deutschland, 1970 bis 1976 Generalsekretär und 1975 bis 1992 Internationaler Treasurer.

NameThilo Koch

Geboren am20.09.1920

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortCanena bei Halle/Saale

Verstorben am12.09.2006

TodesortHausen ob Verena/Baden-Württemberg