Biografie

Sylvia Geszty

Die ungarische Opernsängerin. Prof., Kammersängerin. Sie wurde durch die "Königin der Nacht" in der "Zauberflöte" und Zerbinetta in "Ariadne auf Naxos" berühmt. Debütierte 1959 an der Budapester Nationaloper. 1959 bis 1961 war sie Solistin der Ungarischen Philharmonischen Gesellschaft, 1961 bis 1970 Mitglied der Staatsoper Berlin. Gastspiele an den bedeutenden Bühnen Europas, Amerikas und Asiens. Unzählige Fernsehauftritte, 5 TV-Filme. Ihre Autobiografie veröffentlichte sie unter dem Titel: "Königin der Koloraturen. Erinnerungen".
Erhielt mehrere Kritikerpreise, 2006 das Ungarische Verdienstkreuz.

NameSylvia Geszty

Geboren am28.02.1934

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortBudapest