Biografie

Suzanne von Borsody

Die deutsche Schauspielerin. Gehört zu den gefragtesten deutschen Schauspielerinnen. Tochter von Rosemarie Fendel und Hans von Borsody. Für die TV-Serie "Beate S." erhielt sie den Adolf Grimme-Preis und die Goldene Kamera, für den Fernsehfilm "Dunkle Tage" den Deutschen Fernsehpreis als beste Darstellerin. Zahlreiche weitere Kino- und Fernsehfilme, u.a.: "Lola rennt", "Bin ich schön?", "Marlene", "Wie buchstabiert man Liebe", "Ich liebe meine Familie, ehrlich" (1999, mit ihrer Mutter), "Jahrestage" (TV-4-Teiler, 1999), "Mensch Mutter" (2004, mit ihrer Mutter), "Ein einsames Haus am See" (TV-Thriller, 2004), "Liebe hat Vorfahrt" (TV-Komödie, 2005), "Eine Liebe in Königsberg" (2006). Theaterrollen in Frankfurt am Main, Bremen, Düsseldorf, Berlin, Zürich, Salzburger Festspiele, u.a. Erhielt auch den Bayerischen Fernsehpreis und den Gläsernen Bären Berlin, 2006 den Brisant Brillant für ihr soziales Engagement.

NameSuzanne von Borsody

Geboren am23.09.1957

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortMünchen