Biografie

Lacy, Steve

Der amerikanische Jazzmusiker. Saxofonist und Komponist. Seine Karriere begann Anfang der 50er in Dixieland-Bands, u. a. mit Henry "Red" Allen, Rex Stewart und Dick Sutton. Später, nachdem er sein erstes Instrument Klarinette zu Gunsten des Sopransaxofons aufgegeben hatte, arbeitete er mit dem Free-Jazz-Pianisten Cecil Taylor, Gil Evans und Thelonious Monk. 1970 übersiedelte er nach Paris, wo er für 32 Jahre lebte und seine bekannteste Gruppe, das Steve Lacy Sextet, gründete. Erhielt viele Auszeichnungen, u. a. den "Genius Grant" der MacArthur Foundation, 1990 wurde er im Wiener Museum für Angewandte Kunst mit dem "Listen to Lacy"-Festival gewürdigt.


NameSteven Norman Lackritz

AliasLacy, Steve

Geboren am23.07.1934

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortNew York

Verstorben am04.06.2004

TodesortBoston