Biografie

Solomon Burke

Der amerikanische Sänger. Star des Rhythm'n Blues und des Soul. Bereits sein erstes 1956 erschienenes Album "Christmas Present from Heaven" wurde ein großer Erfolg. "Everybody Needs Somebody to Love" machte ihn berühmt. Das Lied wurde später von den Rolling Stones nachgespielt und 1980 zum Titelsong des Films "Blues Brothers". 2001 wurde er in die "Hall of Fame" des Rock'n Roll aufgenommen und 2003 erhielt er den Grammy Award für das beste Blues-Album "Don't give up on me". Er war auch Prediger.

NameSolomon Burke

Geboren am21.03.1940

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortPhiladelphia/Penn.

Verstorben am10.10.2010

TodesortAmsterdam