Biografie

Sir John Edward Sulston

Der britische Molekularbiologe. Er war 1969 bis 2003 Leiter des Laboratoriums für Molekularbiologie in Cambridge und 1992 bis 2000 Direktor des britischen Sanger Centre in Cambridge. 2002 erhielt er zusammen mit dem Briten Sydney Brenner und dem Amerikaner Robert H. Horvitz den Nobelpreis für Medizin, für die Erforschung des programmierten Zelltods - Grundlage zum Verständnis von Krebs, Aids und anderen Krankheiten.

NameSir John Edward Sulston

Geboren am27.03.1942

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortFulmer