Biografie

Sigrid Hunke

Die deutsche Kultur- und Religionsphilosophin sowie Schriftstellerin veröffentlichte bedeutende philosophische Arbeiten. Darin äußert sich Sigrid Hunke kritisch gegenüber der christlichen Religion und zugleich befürwortend gegenüber dem Islam. Zu ihren Werken zählen "Tod was ist dein Sinn" von 1986, "Vom Untergang des Abendlandes zum Aufgang Europas" von 1989 (russische Übersetzung 1993 in Moskau), "Ein germanischer Philosoph erschüttert das Weltgebäude" von 1993 oder "Pelagius - Vordenker europäischer Einheitsreligion" von 1996. Einige ihrer Werke verkauften sich erfolgreich: Die 1960 erschienene Schrift "Allahs Sonne über dem Abendland" verkaufte sich mehr als eine Million Mal, erschien in insgesamt 14 Übersetzung und wurde so zum Weltbestseller. Der Titel "Europas eigene Religion" von 1969 wurde ins Französische ("La vraie Religion de l'Europe") übersetzt und "Am Anfang waren Mann und Frau" von 1955 wurde 1987 neu aufgelegt. Das ehemalige NSDAP-Mitglied war Ehrenpräsidentin der im Jahr 1973 gegründeten Sigrid-Hunke-Gesellschaft. Darüber hinaus verfasste die Denkerin Liederzyklen und kleine Kompositionen.

NameSigrid Hunke

Geboren am26.04.1913

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortKiel

Verstorben am15.06.1999

TodesortHamburg

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html