Biografie

Schores Iwanowitsch Alferov

Der russische Physiker. Er wurde 1990 Leiter des St. Petersburg Scientific Centre, seit 1962 arbeitete er auf dem Gebiet der Halbleiterheterostrukturen, vor allem zur Entwicklung von Lasern, Solarzellen, Lumineszenzdioden (LED). Bereits 1963 stellte er die ersten Entwürfe eines Halbleiterlasers vor, der heute u. a. bei der optischen Datenübertragung eingesetzt wird. Für seine grundlegenden Arbeiten zur Informationstechnologie erhielt er mit Jack Kilby und Herbert Kroemer 2000 den Nobelpreis für Physik, 2001 wurde er mit dem Kyoto-Preis ausgezeichnet.

NameSchores Iwanowitsch Alferov

Geboren am15.03.1930

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortWitebsk/Weißrussland