Biografie

Samuel Fuller

NameSamuel Fuller

Geboren am12.08.1912

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortWorcester/Mass.

Verstorben am30.10.1997

TodesortLos Angeles/Calif.

Samuel Fuller

Der amerikanische Filmregisseur, Schauspieler und Drehbuchautor. Er begann 1936 als Autor und drehte danach zahlreiche melodramatische Kriminal- und Kriegsfilme; er wirkte darin auch selbst als Darsteller. 1944 erschien sein dritter Roman "The Dark Page". 1948 schrieb er das Drehbuch für Douglas Sirks Film "Unerschütterliche Liebe". 1956 gründete er die Produktionsgesellschaft "Globe Enterprises". Ab 1965 lebte Fuller in Frankreich, wo er u. a. Auftritte als Schauspieler in Filmen von Jean-Luc Godard "Elf Uhr nachts" (1965) und Luc Moullet "Brigitte et Brigitte" (1965) hatte. 1969 spielte er in dem Dennis Hoppers Film "The Last Movie" einen Filmregisseur. Weitere Filme u. a.: "Ich erschoss Jesse James" (1949), "Die Hölle von Korea" (1951), "Hölle der tausend Martern" (1957), "Durchbruch auf Befehl" (1961), "The Rifle" (1981), "Quint's World" (1988).
Regiearbeiten

1949: Ich erschoß Jesse James (I shot Jesse James)
1950: Der Baron von Arizona (The Baron of Arizona)
1951: Die Hölle von Korea (The Steel Helmet)
1951: Der letzte Angriff (Fixed Bayonets!)
1952: Park Row – Eine Zeitung für New York (Park Row)
1953: Polizei greift ein (Pickup on South Street)
1953: Inferno (Hell and High Water)
1955: Tokio-Story (House of Bamboo)
1957: Hölle der tausend Martern (Run of the Arrow)
1957: Vierzig Gewehre (Forty Guns)
1959: Verboten!
1963: Schock-Korridor (Shock Corridor)
1964: Der nackte Kuß (The Naked Kiss)
1969: Outsider (Shark!)
1973: Tatort: Tote Taube in der Beethovenstraße (TV)
1980: The Big Red One
1983: Der weiße Hund von Beverly Hills
1989: Straße ohne Wiederkehr (Street of No Return)

Als Schauspieler

1965: Elf Uhr nachts
1966: Brigitte et Brigitte
1971: The Last Movie
1976: Der amerikanische Freund
1982: Hammett
1982: Der Stand der Dinge
1984: Slapstick
1987: Helsinki-Napoli – All Night Long
1989: Söhne (Sons)
1992: Boheemielämää (Das Leben der Boheme)
1994: Somebody to Love
1995: Martin Scorsese: Eine Reise durch den amerikanischen Film
1997: Am Ende der Gewalt (The End of Violence)
Romane

1935: Burn, Baby, Burn. Phoenix Press, New York
1936: Test Tube Baby. Goodwin, New York
1944: The Dark Page. New York; (dt: Die dunkle Seite, 1989)
1971: 114 Picacadilly. R. W. Barrow, New York
1966: Crown of India. Award Books, New York
1974: Dead Pigeon on Beethoven Street, NY.(dt: Tote Taube auf der Beethoven Strasse, 1973)
1980: The Big Red One. Bantam Books, New York
1983: Les Voleurs de la nuit. Parafrance, Paris
1986: Sapphos Flucht. Frankfurt am Main, Berlin

Drehbücher

1943: Margin for Error
1949: Unerschütterliche Liebe (Shockproof)
1974: Verflucht sind sie alle (The Klansman)

NameSamuel Fuller

Geboren am12.08.1912

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortWorcester/Mass.

Verstorben am30.10.1997

TodesortLos Angeles/Calif.

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html