Biografie

Ruth Barbara Gräfin (Pseudon. Barbara Vine) Rendell of Babergh

Die britische Schriftstellerin. Dr. h. c., seit dem Erfolg ihres ersten Romans "Alles Liebe vom Tode" (1964, dt.) schreibt sie Polizei- und Kriminalromane, u. a. um die Figur des Inspektors Wexford, auch Kurzgeschichten. Weitere Werke: "Die Verblendeten" (1966, dt.), "Urteil in Stein" (1977, dt.), "Durch das Tor zum himmlischen Frieden" (1983, dt.), "Herzsplitter" (1987, dt.), "Die Brautjungfer" (1989, dt.), "Astas Tagebuch" (1993, dt.), "Die Besucherin" (1994, dt.), "Die Herzensgabe" (1996, dt.), "A Sight For Sore Eyes" (1998), "Piranha to Scurfy and Other Stories" (2000), "The Babes in the Wood" (2002), "Portobello" (2008). Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. 1990 den Sunday Times Award for Literary Excellence.

NameRuth Barbara Gräfin (Pseudon. Barbara Vine) Rendell of Babergh

Geboren am17.02.1930

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortLondon