Biografie

Rudolf Bahro

Der deutsche Journalist. Er war 1965 bis 1967 stellvertretender Chefredakteur des FDJ-Organs "Forum". Er fasste nach intensiver Beschäftigung mit dem politischen und wirtschaftlichen System der DDR und anderer kommunistischer Staaten seine Kritik in dem Buch "Die Alternative. Zur Kritik des real existierenden Sozialismus" (1977) zusammen. 1977 wurde er verhaftet, 1978 wegen Geheimnis- und Landesverrats zu acht Jahren Freiheitsentzug verurteilt, Ende 1979 freigelassen. Er übersiedelte in die Bundesrepublik Deutschland, 1980 bis 1985 war er Mitglied der Grünen. Weitere Werke u. a.: "Logik der Rettung" (1986), "Rückkehr In-Weltkrise als Ursprung der Weltzerstörung" (1991).

NameRudolf Bahro

Geboren am18.11.1935

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortBad Flinsberg/Schlesien

Verstorben am05.12.1997

TodesortBerlin