Biografie

Rudi Altig

Der deutsche Radrennfahrer. Er wurde 1959 Amateur-Verfolgungs-Weltmeister, 1960 und 1961 Verfolgungs-Weltmeister der Berufsfahrer, 1962 Sieger der Spanienrundfahrt, 1964 der Flandern-Rundfahrt und 1968 Mailand-San Remo, 1966 Straßen-Weltmeister auf dem Nürburgring. 1962 war er Punktbester (Grünes Trikot) in der Tour de France, 1966 deutscher Sportler des Jahres. Weltrekorde über 1000 m und 5000 m, 23 Sechstagesiege, 13-mal Deutscher Meister auf Bahn und Straße. 1971 bis 1976 war er deutscher Bundestrainer; bis 2005 als Radsport-Experte bei der ARD tätig. Auszeichnungen u. a.: Silbernes Lorbeerblatt.

NameRudi Altig

Geboren am18.03.1937

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortMannheim