Biografie

Ror Wolf

Der deutsche Schriftsteller. Vielseitiger Erzähler. Werke u. a.: "Fortsetzung des Berichts" (1964), "Pilzer und Pelzer" (1967), "Danke schön - Nichts zu danken" (1969), "Auf der Suche nach Doktor Q." (1975), "Die heiße Luft der Spiele" (1980), "Tranchirers Ratschläge für alle Fälle der Welt" (1983), "Mehrere Männer" (1987), "Nachrichten aus der bewohnten Welt" (1991), "Aussichten auf neue Erlebnisse" (1997), "Raoul Tranchirers Bemerkungen über die Stille" (2005). Hörspiele, auch Drehbücher für Film und Fernsehen. Erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. 1997 den Staatspreis von Rheinland-Pfalz, 2003 den Großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und 2004 den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor.

NameRor Wolf

Geboren am29.06.1932

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortSaalfeld/Saale