Biografie

Roger Whittaker

Der britische Sänger, Musiker und Kunstpfeifer avancierte ab den 1960er Jahren zu einem der erfolgreichsten Chansonniers und Schlagersänger Europas. Als Liedermacher war Roger Whittaker für zahlreiche Hits verantwortlich, die ihn erfolgreich bis in die USA, nach Kanada und nach Südafrika führten. In Deutschland wurde er besonderst mit Schlagern in deutscher Sprache bekannt. Whittaker wurde in seiner Karriere mit über 250 Silber-, Gold- und Platinschallplatten ausgezeichnet. Zu seinen populärsten Hits zählen "Albany", "Eloisa", "Leben mit Dir", und "Du kannst zaubern"...
Roger Whittaker wurde am 22. März 1936 in Nairobi, Kenia geboren.

Nach Abschluss der Hochschule in Nairobi studierte er Biologie und Zoologie. Indes war er bereits als Amateurmusiker mit Band aktiv. Erste professionelle Auftritte gab er ab 1958 im "Equator Club" in seiner Heimatstadt. Anfang der 1960 zog er nach Nordirland, wo Roger Whittaker ab 1962 musikalisch aktiv wurde. Im gleichen Jahr erschien in England seine erste Single "Charge of the Light Brigade". Seine erste Chartplatzierung erzielte er mit "Steelman" im selben Jahr. 1967 wurde er als Mitglied des britischen Teams Gewinner des Knokke-Musikfestivals in Belgien und mit dem Pressepreis ausgezeichnet.

Im Jahr 1969 feierte er mit "Durham Town" seinen Durchbruch. Ebenso 1969 gewann er mit "New World in the Morning" drei Goldmedaillen beim brasilianischen Liederfestival in Rio de Janeiro. Weiter erhielt er den "Gold Badge Of Merit", eine Auszeichnung der British Academy of Songwriters and Composers. In den 1970er Jahren weitete er seine Popularität auf Europa, die USA, Kanada und Südafrika aus. Seine erfolgreichsten Hits aus dieser Zeit waren "The Last Farewell", "River Lady" und "Indian Lady". Dabei wurde "The Last Farewell", mit mehr als über 11 Millionen verkaufter Tonträger, die meistverkaufte Single seiner Karriere.

Ab den 1980er Jahren hatte Whittaker seine größten Erfolge mit klassischen, deutschsprachigen Schlagern, wodurch der regelmäßiger Gast zahlreicher Musiksendungen im deutschen Fernsehen wurde. Unterdessen führte ihn eine Tournee durch ganz Europa. Einer seiner bekanntesten Hits wurde 1981 die Ballade "Albany". Im Jahr 1984 erschien seine Erfolgs-Single "Eloisa". 1986 wurde er mit der "Goldenen Stimmgabel" ausgezeichnet. Im selben Jahr, 1986, veröffentlichte Roger Whittaker unter dem Titel "Ein Glück, dass es Dich gibt - So Far So Good" seine Autobiografie.

Im Laufe der 1990er Jahre war Roger Whittaker mit Hits wie "Was ist dabei, wenn wir uns lieben", "7 Jahre, 7 Meere" (1990), "Du wirst alle Jahre schöner" (1992), "Wir sind jung" oder "Du kannst zaubern" in den Charts vertreten. Ein großes Deutschland-Konzert führte ihm 2003 nach Berlin. Dazu erschien im selben Jahr die DVD "Roger Whittaker - live in Berlin". 2006 präsentierte er das Stück "Du bist das Glück meines Lebens". Im Rahmen der "Goldenen Stimmgabel 2006" wurde er mit einer Platin-Stimmgabel für sein Lebenswerk geehrt. Im selben Jahr veröffentlichte er zudem das Doppel-Album "Einfach leben - Dankeschön für all die Jahre".

Privat ist Roger Whittaker seit 1964 mit Natalie O’Brien verheiratet und Vater von fünf Kindern. Er lebt mit seiner Frau in Irland.
1979 - Mein deutsches Album
1981 - Zum Weinen ist immer noch Zeit
1982 - Typisch Roger Whittaker
1983 - Voyager
1984 - Ein Glück, dass es Dich gibt
1987 - Heut bin ich arm - Heut bin ich reich
1991 - Mein Herz schlägt nur für Dich
1992 - Stimme des Herzens
1994 - Leben mit Dir
1994 - Sehnsucht nach Liebe
1994 - Geschenk des Himmels
1995 - Ein schöner Tag mit Dir
1996 - Alles Roger!
1996 - Einfach leben
1997 - Zurück zur Liebe
1999 - Alles Roger 2
1999 - Awakening
2000 - Wunderbar geborgen
2002 - Mehr denn je
2003 - Alles Roger 3
2003 - Der weihnachtliche Liedermarkt
2004 - Live in Berlin
2004 - Mein schönster Traum
2005 - Moments In My Life
2006 - Einfach leben - Dankeschön für all die Jahre
2006 - Einfach Leben-Best of
2008 - Liebe endet nie
2010 - So viele Jahre mit Euch

NameRoger Whittaker

Geboren am22.03.1936

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortNairobi (Kenia)