Biografie

Meg Whitman

Die US-amerikanische Wirtschaftsexpertin studierte an der Princeton University und bewährte sich darauf seit den 1980er Jahren im Management bekannter Unternehmen wie Procter & Gamble, Walt Disney Company, Florist’s Transworld Delivery und Hasbro. Von März 1998 bis März 2008 hatte Margaret Whitman das Internet-Auktionshaus Ebay zu einem der weltweit meistbeachteten Unternehmen des E-Commerce gemacht: Als Präsidentin und Geschäftsführerin von Ebay avancierte sie zur erfolgreichsten Managerin und reichsten Frau der USA. 2010 kandidierte sie für das Gouverneursamt in Kalifornien...

Menschen und Marken
Margaret C. Whitman wurde am 4. August 1957 in Cold Spring Harbor im US-Bundesstaat New York als Tochter eines Geschäftsmannes und einer Hausfrau geboren.

Nach der Schule nahm Whitman 1974 ein Medizinstudium an der renommierten Princeton University in New Jersey auf, das sie jedoch bald abbrach, um sich dann für Wirtschaftswissenschaften einzuschreiben. Whitman machte 1977 in Princeton ihren Bachelor. Darauf folgte 1979 der Master-Abschluss an der Harvard-Business-School in Cambridge (Mass.). Nach den Studien stieg sie bei Procter & Gamble in Cincinnati ein, um dort für das Marken-Management tätig zu werden. 1981 wechselte sie mit ihrem Mann nach Kalifornien, wo Whitman in San Francisco bis 1989 als Vize-Präsidentin einer Unternehmensberatung tätig war.

Ab 1989 leitete Whitman als Vize-Präsidentin die Marketing-Abteilung der Walt Disney Company. 1992 erfolgte der Wechsel zum Schuhfabrikanten Stride Rite Shoes in Lexington (Mass.), wo sie die Kinderabteilung leitete. Von 1995 bis 1997 war sie dann als Geschäftsführerin des Blumenversandes Florist’s Transworld Delivery tätig, dessen Internet-Versand sie mit aufbaute. Im Anschluss daran trat sie 1997 beim Spielzeugproduzenten Hasbro ein, bei dem sie den Bereich Vorschulprodukte leitete. Im März 1998 wurde Whitman zur Geschäftsführerin und Präsidentin von Ebay bestellt.

Die Internet-Auktionsfirma hatte zwei Jahre zuvor Pierre Omidyar gegründet, der seither einen atemberaubenden Gewinnzuwachs verbuchen konnte. In den folgenden Jahren avancierte Whitman zur erfolgreichsten Managerin der USA. Sie führte Ebay 1998 an die Börse. Um die Jahrtausendwende hatte Whitman durch ein neues Marketing- und Werbekonzept derart zur Popularisierung des Auktionsunternehmens beigetragen, dass sich der Umsatz auf der Ebay-Internetseite seit ihrem Amtsantritt mehr als verdreifacht hatte.

Nach vierjähriger Präsenz auf dem deutschen Internet-Markt hatte Ebay Ende 2003 mit einem Anteil von 20% am deutschen Versandhandel bereits das Handelsvolumen von Quelle in den Schatten gestellt. Neben den USA avancierte damit Deutschland zum wichtigsten Ebay-Markt. Durch ihre eigenen Aktienanteile an dem Unternehmen profitierte Whitman auch direkt von ihrem geschäftlichen Erfolg: Man zählte sie 2002 als einzige Frau zu den zehn reichsten Amerikanern. Mitte Oktober 2005 konnte "ebay" für das dritte Quartal 2005 eine Steigerung des Nettoertrags um 40% vermelden.

Von den Führungsfunktionen der Geschäftsführerin und Präsidentin von Ebay trat sie am 31. März 2008 zurück. Sie verblieb aber im Board of Directors. Ihr Nachfolger wurde John Donahoe. Am 22. September 2009 gab sie ihre offizielle Kandidatur für das Gouverneursamt in Kalifornien bekannt. Sie gewann schließlich am 8. Juni 2010 klar mit 64,2 % der abgegebenen Stimmen die Vorwahlen der Republikaner. Bei der Wahl am 2. November 2010 trat für die Demokraten Jerry Brown an, gegen den Whitman letztlich deutlich unterlag.

Whitman ist mit dem Neurochirurgen Griffith R. Harsh verheiratet, mit dem sie zwei Kinder hat.

NameMeg Whitman

Geboren am04.08.1957

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortCold Spring Harbor (USA).