Biografie

Robby Naish

Der US-amerikanische Sportler zählt zu den erfolgreichsten Windsurfern der Welt. Zugleich avancierte er in den 1970er und 1980er Jahren zum ersten internationalen Star dieser Sportart. Bereits 1976 gewann Robby Naish mit 13 Jahren auf den Bahamas seinen ersten Weltmeisterschaftstitel in dieser Sportart. Er war damit der jüngste Weltmeister; 22 weitere Weltmeisterschaftstitel folgten in den kommenden 16 Jahren. Neben dem Windsurfen begann Naish auch mit dem Kitesurfen. Hier wurde er Weltmeister im Slalom (1998) sowie Weltmeister im Slalom und im Sprungwettbewerb (1999). Darauf wurde er Jury-Mitglied des Laureus World Sports Award...
Robby Naish wurde am 23. April 1963 in La Jolla, San Diego, Kalifornien als Sohn des ehemaligen amerikanischen Meisters im Hobby-Cat-Segeln geboren.

Bereits im Kindesalter fand er seine Leidenschaft zum Wassersport. Jede freie Minute verbrachte er am Strand von Kalifornien, wo er früh als Wunderkind des Wassersports gefeiert wurde. Ab 1968 lebte er in Oahu auf Hawaii. Im Alter von 13 Jahren gewann er 1976 erstmals den Titel der Surfweltmeisterschaften, wodurch er in den Vereinigten Staaten zum Star aufstieg. Die Schule beendete er vorzeitig, um sich seiner Karriere zu widmen. In den folgenden Jahren beherrschte Robby Naish, der in Hawaii sesshaft wurde, als unschlagbarer Konkurrent alle Titel und Rekorde. Ab 1983 gewann er fünfmal in Folge den Weltcup.

Insgesamt wurde Naish bis 1993 23 Mal Sieger der Surfweltmeisterschaft in den Kategorien Slalom, Wellenreiten Kursrennen und "Olympisches Dreieck". Als "Botschafter des Windsurfens" machte er das Windsurfen international populär und verhalf so dem Sport zu neuem Ansehen, welches entscheidend dazu beitrug, dass der Sport als Leistungsport Annerkennung fand. Ebenso groß war sein Einfluss auf neue Techniken und Materialien. Naishs Figuren, wie der "Table Top Push Loop", zählen heute zur Pflicht bei Meisterschaften. In gleicher Weise war er mitverantwortlich bei der Weiterentwicklung von neuem Equipment und Brettern.

Mitte der 1990er Jahre entdeckte Robby Naish für sich als neue Form des Windsurfens, das Kite-Surfen. Dabei dient als Segel ein Lenkdrache, der es ermöglicht, durch ein leichteres Brett und höhere Geschwindigkeiten, Sprünge über große Distanzen zu machen. Nach 28 Jahren in Wettkämpfen und 16jähriger Profikarriere zog sich Robby Naish in Jahr 2001 aus dem Profisport zurück, um sich verstärkt der Produktion von Sportmaterial und Sportbekleidung zu widmen. Dazu gründete er in den USA das Sportausrüstungsunternehmen Naish International Inc. Zugleich wurde er Jury-Mitglied des Laureus World Sports Award.

Seine Kollektion stellte Naish 2003 im Rahmen der Londoner Bootsmesse vor. Im selben Jahr erzielte Naish mit 38,4 Knoten vor Gran Canaria den Geschwindigkeits-Weltrekord im Kite-Surfen. Als prominenter Vertreter des Sports trat Naish 2004 als Unterstützer der "Indoor Windsurfing Championships" von Großbritannien in Erscheinung.

NameRobby Naish

Geboren am23.04.1963

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortLa Jolla, San Diego Kalifornien (USA).