Biografie

Richard Ford

Der amerikanische Schriftsteller. Er gilt als einer der bedeutendsten Realisten der modernen US-Literatur. Mit seinem ersten Roman "Ein Stück meines Herzens" (1976) hatte er in den USA bei Publikum und Kritik Erfolg. Seit 1994 Dozent an der Harvard University. Weitere Werke u. a.: "Der Sportreporter" (1986), "Wildlife" (1990), "Unabhängigkeitstag" (1995), "A Multitude of Sins" (2001), "Die Lage des Landes" (2007). Auszeichnungen u. a.: 1996 Pulitzerpreis, Officier, Ordre des Arts et des Lettres, Dr. h. c. Rennes/Frankreich und Michigan.

NameRichard Ford

Geboren am16.02.1944

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortJackson/Miss.