Biografie

Rene Russo

Die US-amerikanische Schauspielerin begann ihre Karriere als Model ehe sie 1988 neben Charlie Sheen und Tom Berenger in dem Baseballfilm "Die Indianer von Cleveland" ihren Durchbruch feierte. In weniger als einem Jahrzehnt avancierte Rene Russo in die oberste Riege der Filmstars. Sie spielt bevorzugt in actionreiche und komische Rollen, was sie in den Filmen der "Lethal Weapon"-Reihe gut vereinbaren konnte, bei denen sie im dritten und im vierten Teil mitwirkte. Zu ihren erfolgreichsten Filmen zählen weiter "Outbreak" (1995), "Die Thomas Crown Affäre" (1999), "Showtime" (2001) und "Jede Menge Ärger" (2002)...
Rene Marie Russo wurde am 17. Februar 1954 in Burbank, Kalifornien, USA, geboren.

Als sie zwei Jahre alt war verließ der Vater die Familie. Durch ihn hat Rene Russo nicht weniger als sieben Halbgeschwister. Mit 16 Jahren begann Rene Russo ihre Karriere als Model in der Modebranche. Manager John Crosby entdeckte sie bei einem "Rolling Stones"-Konzert und katapultierte sie in den Himmel der Supermodels. Unter den Fittichen der Ford-Agentur in New York erschien sie in den 1970ern und 1980ern auf den Titelseiten aller wichtigen Modemagazine. 1987 spielte Rene Russo das erste Mal vor einer Kamera in der TV-Serie "Sable".

Der Durchbruch als Schauspielerin kam 1988 neben Charlie Sheen und Tom Berenger in dem Baseballfilm "Die Indianer von Cleveland". Seit ihrem Film "Selbstjustiz - Ein Cop zwischen Liebe und Gesetz" von 1991 spielte Rene Russo actionreiche Rollen. Daneben zeigte sie dem Publikum auch ihre komische Seite. In "Lethal Weapon 3" beispielsweise prügelt sie sich mit Mel Gibson darum, wer die schlimmsten Wunden in seiner Karriere als Cop erlitten hat.

Und auch ernsthafte Rollen konnte Rene Russo glaubhaft ausfüllen: im Psychothriller "In the Line of Fire" vermittelt sie Clint Eastwood, was es heißt, im Alter zurückzustecken, indem sie ihm zeigt, wo es lang geht. 1995 bekämpfte sie gemeinsam mit Dustin Hoffman und Morgan Freeman einen tödlichen Virus in Wolfgang Petersens "Outbreak". Mit dem Erfolgsfilm "Schnappt Shorty" kam sie von den ernsthafteren Filmen zurück zur Komödie und auch auch in "Tin Cup" bestach Rene Russo als scharfzüngige Psychologin neben Kevin Costner.

Im gleichen Jahr drehte sie 1996 wieder mit Mel Gibson den Actionfilm "Kopfgeld". Danach stand sie für "Lethal Weapon 4" vor der Kamera. In "Die Thomas Crown Affäre" übernahm Rene Russo als Gegnerin von Gentlemandieb Pierce Brosnan die Rolle einer Versicherungs-Detektivin, was wieder eine Rolle in einem Actionfilm war. Darauf drehte sie 2002 mit Robert De Niro und Eddie Murphy die Actionkomödie "Showtime", die aber nur mäßigen Erfolg hatte. 2005 stand sie für "Das schnelle Geld" und "Deine, Meine & Unsere" vor der Kamera.

Seit 1992 ist Rene Russo mit dem Drehbuchautor Dan Gilroy verheiratet, den sie bei den Dreharbeiten zu "Freejack - Geisel der Zukunft", der 1991 gedreht wurde, kennen gelernt hatte. Zusammen mit ihrer Tochter Rosie leben sie in Los Angeles.
1987 - Sable

1989 - Die Indianer von Cleveland

1990 - Mr. Destiny

1991 - Selbstjustiz - Ein Cop zwischen Liebe und Gesetz

1992 - Lethal Weapon 3

1993 - In the Line of Fire - Die zweite Chance

1995 - Outbreak - Lautlose Killer

1995 - Schnappt Shorty

1996 - Tin Cup

1996 - Kopfgeld

1997 - Bloodmoon

1997 - Buddy

1998 - Lethal Weapon 4

1999 - Die Thomas Crown Affäre

2000 - Rocky And Bullwinkle

2002 - Showtime

2002 - Jede Menge Ärger

2006 - Das schnelle Geld

2006 - Deine, meine & unsere
Rene Russo
c/o Wolf Kastelar Van Iden
335 North Maple Drive
Suite 351
Beverly Hills, CA 90210
USA

NameRene Russo

Geboren am17.02.1954

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortBurbank, Kalifornien (USA).