Biografie

Renate Schmidt

Die deutsche Politikerin. Systemanalytikerin. Sie war von Oktober 2002 bis 2005 Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. 1972 trat sie in die SPD ein. 1980 bis 1994 und wieder seit 2005 Mitglied des Bundestages, 1990 bis 1994 war sie Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. 1994 bis 2002 Mitglied des Bayerischen Landtages, 1994 bis 2000 Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag, 1997 bis 2003 stellvertretende Vorsitzende der SPD Deutschlands. 2000 bis 2002 war sie Präsidentin der Zentralstelle für Recht und Schutz der Kriegsdienstverweigerer aus Gewissensgründen e. V. Mai bis Oktober 2002 Präsidentin des Deutschen Familienverbandes. Veröffentlichte u. a.: "Mut zur Menschlichkeit" (1995), "SOS Familie. Ohne Kinder sehen wir alt aus" (2002).

NameRenate Schmidt

Geboren am12.12.1943

SternzeichenSchütze 23.11 - 21.12

GeburtsortHanau/Main