Biografie

Renate Riemeck

Die deutsche Schriftstellerin. Geschichts- und Pädagogikprofessorin. Sie war 1961 Mitgründerin und Direktoriumsmitglied der linksoppositionellen Deutschen Friedens-Union. Schrieb kritische Bücher zur europäischen Geschichte, in den 1970er Jahren wurde sie als Pflegemutter der RAF-Ideologin Ulrike Meinhof prominent. Werke u. a.: "Geschichte für die Jugend" (4 Bde., 1959 ff.), "Moskau und der Vatikan" (1964), "Mitteleuropa - Bilanz eines Jahrhunderts" (1965).

NameRenate Riemeck

Geboren am04.10.1920

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortBreslau

Verstorben am12.05.2003

TodesortAlsbach/Südhessen