Biografie

Renate Kern

Die deutsche Schlager- und Countrysängerin und Tochter der Pianistin Gertrud Poggensee wurde bekannt mit Titeln wie "Du bist meine Liebe" (1965), "Bis Morgen" (1966), "Lass den dummen Kummer" (1966) oder "Wenn du gehst" (1974). Ende der 1960er Jahre war sie mit James Last auf internationaler Tournee, die zugleich der Höhepunkt ihrer Karriere war. Ende der 1970 Jahre wechselte sie in das Fach des Countrygesangs und sie nahm den Künstlernamen "Nancy Wood". Damit verbunden war auch ein Wechsel ihres Aussehens zur blonden Künstlerin. In dieser Phase entstanden englische Titel wie "Wild Flowers" (1989) oder "Imagine that" (1982). Letzterer wurde von den bekannten US-amerikanischen Country-Songwritern Byron Hill und J. Remington Wilde getextet. Der erhoffte große Erfolg blieb aber aus. Der Dokumentarfilm "Und vor mir die Sterne - Das Leben der Schlagersängerin Renate Kern" (1998) wurde im Kino ein Erfolg und später auch im Fernsehen.
Alben (Renate Kern) Auswahl

1968: Lieber mal weinen im Glück (Polydor)
1969: Meine Welt ist schön (Polydor)
1973: Nur wer liebt (Polydor)
1974: Renate Kern (BASF)
1975: ...und draußen geht immer der Wind (BASF)
1976: Jahr für Jahr (BASF)

Compilations (Renate Kern) Auswahl

1974: Renate Kern (Karussell)
1987: Alle Blumen brauchen Sonne (Polydor)
1989: Meine Lieder - mein Leben (Polydor)

Alben (Nancy Wood) Auswahl

1983: Imagine That (Lovelight)
1984: On the Road (Lovelight)
1985: Loneliness Is Just a Point of View (Lovelight)
1990: Wild Flowers (Lovelight)

NameRenate Kern

Geboren am23.01.1945

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortTann/Rhön

Verstorben am18.02.1991

TodesortHoyerswege/Niedersachsen, Freitod