Biografie

Rainer Erler

Der deutsche Autor. Regisseur und Produzent (pentagramma filmproduktion). Über 40 Filme für Kino und Fernsehen (zum Teil auch Buch), darunter: "Seelenwanderung" (1962), "Orden für Wunderkinder" (1963), "Die Delegation" (1971), "Das Blaue Palais" (5 Filme), "Plutonium" (1977), "Fleisch" (1978/79), "Das schöne Ende dieser Welt" (1983), "News" ("The Nuclear Conspiracy"), "Zucker", "Die Kaltenbach Papiere", "Feuerzeichen", u. a. Er war 1971 bis 1976 Dozent an der Hochschule für Film und Fernsehen. Theater: "Der Revisor", "Ein Volksfeind", "Die Orgie", "Die Zweitfrau". Bücher: "Orchidee der Nacht" (Erzählungen), u. a. 14 Romane. Erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. das Bundesverdienstkreuz am Bande und 2004 den Deutschen Fantasy-Preis; Mitglied der italienischen Akademie der Künste und der deutschen Energiegesellschaft.

NameRainer Erler

Geboren am26.08.1933

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortMünchen