Biografie

Raimund Abraham

Der amerikanische Architekt österreichischer Herkunft machte sich vor allem durch den Entwurf des Österreichischen Kulturforums in New York einen Namen, das als sein Meisterwerk gilt. Als Exponent der Wiener Avantgarde der frühen 1960er Jahre wurden seine Arbeiten zusammen mit denen von Hans Hollein und Walter Pichler 1967 im Museum of Modern Art in New York ausgestellt. Raimund Abraham arbeitete in der Zeit von 1959 bis 1964 in Wien, danach wanderte er in die Vereinigten Staaten aus. Im Jahr 1971 wurde er Professor für Architektur an der Cooper Union und am Pratt Institute in New York. Zu seinen Schriften zählt unter anderem der Titel "(Un)built", das eine Art Biografie seiner Entwürfe ist.

NameRaimund Abraham

Geboren am23.07.1933

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortLienz/Osttirol

Verstorben am04.03.2010

TodesortLos Angeles/Calif., Autounfall