Biografie

Pierre-Jean Rémy

Der französische Schriftsteller. starb in der Nacht zum 28.04.
Diplomat. Er war 1997 bis 2002 Präsident der Bibliothèque Nationale de France; 1994 bis 1997 Direktor der Académie de France in Rom und 1990 bis 1994 Botschafter der UNESCO. Hauptthemen seiner Romane sind persönliche Entdeckungen und Abenteuer, die seine Reisen, besonders nach Peking, London und Venedig charakterisieren. Werke: "Le sac du palais d'été" (R., 1971), "Si j'étais romancier" (Ess., 1977), "L'Orient Express" (R., 1979, dt. 1980), "Pays d'Age" (1991), "Qui trop embrasse" (1993), "Désir d'Europe" (1995), "Callas, une vie" (1997), "La Nuit de Ferraro" (1999), "Berlioz" (2002), "Chambre noire de Pekin" (2004).

NamePierre-Jean Rémy

Geboren am21.03.1937

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortAngoulême

Verstorben am28.04.2010

TodesortParis