Biografie

Pierluigi Collina

Der italienische Schiedsrichter und Wirtschaftswissenschaftler wurde zwischen den Jahren 1998 und 2003 insgesamt sechs Mal in Folge zum Weltschiedsrichter des Jahres gewählt. Höhepunkte seiner Karriere waren unter anderem die Spielleitung des italienischen Pokalfinales von 1995, des Finales des olympischen Fußballturniers von 1996, der WM-Endrunde von 1998, des Finales der Champions League von 1999, der EM-Endrunde von 2000 und des WM-Finales zwischen Brasilien und Deutschland im Jahr 2002. Bei der Europameisterschaft 2004 hatte Pierluigi Collina seinen letzten großen internationalen Einsatz als Unparteiischer. Die britische Universität Hull zeichnete ihn mit dem Ehrendoktortitel der Sportwissenschaften aus. Collina begann seine Schiedsrichter-Karriere im Jahr 1977 nachdem er seine Zeit als aktiver Fußballspieler von 1973 bis 1976 beendet hatte. Im Jahr 1994 wurde er FIFA-Schiedsrichter.

NamePierluigi Collina

Geboren am13.02.1960

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortBologna