Biografie

Peter Turrini

Der österreichische Schriftsteller. Er war 1963 bis 1971 in verschiedenen Berufen tätig, seit 1971 lebt er als Schriftsteller in Wien und Retz. Seine Werke wurden in viele Sprachen übersetzt, seine Stücke werden weltweit gespielt, provozierende gesellschaftskritische Volksstücke. Werke u. a.: "Zero, Zero" (1971), "Sauschlachten" (1971), "Rozznjogd" (Dr. 1973), "Ein paar Schritte zurück" (Ged. 1980), "Die Bürger" (Dr. 1982), "Es ist ein gutes Land. Reden an Österreich" (1986), "Der tollste Tag". Auszeichnungen u. a.: 1981 Gerhart-Hauptmann-Preis der Freien Volksbühne Berlin, 1988 Buchprämie des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst, 2008 Würth-Preis für Europäische Literatur.

NamePeter Turrini

Geboren am26.09.1944

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortSt. Margareten/Kärnten