Biografie

Madame Tussaud

NameMarie Tussaud

AliasMadame Tussaud

Geboren am07.12.1761

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortStraßburg (F).

Verstorben am16.04.1850

TodesortLondon (GB).

Madame Tussaud

Die französische Wachsbildnerin Marie Tissaud, bekannter unter der Bezeichnung Madame Tussaud, ist die Gründerin des weltberühmten Wachsfigurenkabinetts in London. Sie fertigte zunächst Wachsbildnisse von französischen Adeligen und der Königsfamilie an. In den Zeiten der Französischen Revolution modellierte sie auch Köpfe von bedeutenden Anhängern und Führern der Revolution. Heute gibt es neben London noch weitere Wachsfigurenkabinette von Madame Tussaud, die eine Attraktion sind...
Marie Tussaud, gebürtige Marie Grosholtz, wurde als Tochter eines Henkers und Scharfrichters am 7. Dezember 1761 in Straßburg geboren.

Marie Tussaud siedelte im Jahr 1780 mit ihrem Onkel Dr. Philippe Curtis, der sie zugleich unterrichtete, nach Paris. Ihre Mutter war bei ihm als Haushälterin tätig. Philippe Curtis war ein bekannter Wachsmodellierer. Er fertigte die damals beliebten kunstvollen Portraits in Wachs an. Marie Tussaud, die damals noch Marie Grosholtz hieß, erlernte schnell die Fertigkeiten zu dieser filigranen Ausübung. So ließen sich Angehörige des französischen Adels oder Mitglieder der Königsfamilie von ihr in Wachs modellieren. In der Zeit der Französischen Revolution ab dem Jahr 1789 wurden die Wachsbildnisse von Mitgliedern der royalen und Adelsschicht als Spottbildnisse missbraucht. Auch als Anhängerin der Royalisten portraitierte Marie Grosholtz Anhänger, Kämpfer und Führer der Französischen Revolution.

Sie soll während dieser Zeit von den Köpfen guillotinierter Adeliger Wachsabdrücke angefertigt haben. Philippe Curtis besaß in Paris eine große Ausstellung von Wachsfiguren in lebensechter Größe. Im Jahr 1794 erbte Marie Grosholz das Figurenkabinett. Es bildete den Grundstock für ihr später eigenes weltberühmt gewordenes Wachsfigurenkabinett. 1795 heiratete sie den Ingenieur François Tussaud. Sie ging mit ihm im Jahr 1802 nach England und ließ sich in London nieder. Madame Tussaud soll mit anfänglich dreißig Wachsfiguren über die Insel gereist sein, um ihr Kabinett der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Später entschied sie, dass die Ausstellung an einem festen Platz zu besichtigen sei. Im Jahr 1835 eröffnete sie das Wachsfigurenkabinett Madame Tussaud in London. Die Figuren wurden nicht bloß hingestellt zur Besichtigung, sondern sie arrangierte sie publikumswirksam zu einzelnen bestimmten Szenen. Zu Beginn waren die Darstellungen der Französischen Revolution ein großer Publikumsmagnet. Im Jahr 1842 modellierte sie ihr eigenes Portrait in Wachs, das auch heute noch erhalten und zu besichtigen ist. Marie Tussaud wurde als Madam Tussaud durch ihr Wachsfigurenkabinett weltberühmt.

Marie Tussaud starb am 16. April 1850 in London.

Nach ihrem Tod zog die Ausstellung im Jahr 1884 um in die Baker Street von London, wo sie noch heute zu besichtigen ist. Im Jahr 1925 vernichtete ein Brand sämtliche Wachsfiguren. Erhalten blieben die Formen, so dass der Bestand nachgearbeitet werden konnte. Mehr als 2.5 Millionen Besucher im Jahr zählt das berühmte Wachsfigurenkabinett in London. Es gehört damit zum drittbeliebtesten Ausflugsziel der britischen Metropole. In das Wachsfigurenkabinett der Madame Tussaud werden ausschließlich berühmte Leute ausgestellt. Dort sind dann Persönlichkeiten aus allen Bereichen des Lebens zu finden. Die über 300 Figuren sind in Themenbereiche gegliedert. Je nach Aktualität kommen neue Figuren hinzu oder andere werden in das Lager gestellt.

So gibt es beispielsweise die Abteilungen Gartenparty, Legenden oder Große Halle, in der Königsmitglieder oder Regierungshäupter als Abbildung zu sehen sind. Beliebtes Ziel ist die Schreckenskammer mit Szenen von Folter oder Zerstückelungen. Die Ausstellung "200 Jahre" präsentiert die Entstehungsgeschichte des Wachsfigurenkabinetts selbst. In ihr ist auch die Totenmaske von Marie Antoinette zu sehen, die Marie Tussaud selbst angefertigt hatte. Mittlerweile gibt es von Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett Filialen in Amsterdam, New York, Las Vegas und Hongkong.

NameMarie Tussaud

AliasMadame Tussaud

Geboren am07.12.1761

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortStraßburg (F).

Verstorben am16.04.1850

TodesortLondon (GB).

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html