Biografie

Peter Lohmeyer

Der deutsche Schauspieler. n. a. Q. * 21.01.
Er gab in Bochum sein Bühnendebüt, Engagements in Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg und Berlin folgten. Seit seinem ersten Kinoerfolg in "Spieler" (1989) wurde er mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt. 1998 erhielt er seinen ersten Deutschen Filmpreis für die beste Nebenrolle in "Zugvögel - einmal nach Inari", seinen zweiten 2004 als "Schauspieler des Jahres" für "Das Wunder von Bern" (2003), 2000 den Bayrischen Fernsehpreis für "Der Elefant in meinem Bett". Weitere Filme u. a.: "Hausmänner" (1990), "Bunte Hunde" (1994), "Sieben Monde" (1998), "Pauls Reise" (1999), "Cowgirl" (2004), "Oktoberfest" (2005), "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken" (2007), "Soul Kitchen" (2009).

NamePeter Lohmeyer

Geboren am22.01.1962

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortNiedermarsberg