Biografie

Peter Abrahams

Der südafrikanische Schriftsteller machte sich vor allem durch seine Kriminalromane einen Namen. Mehrfach wurde er für den Edgar Allan Poe Award als den weltweit bedeutendsten Preis für Kriminalliteratur nominiert. Peter Abrahams 1995 entstandener Krimi "The Fan" wurde ein Jahr später mit der Starbesetzung von Robert de Niro, Wesley Snipes und Ellen Barkin verfilmt. Der Schriftsteller schreibt auch unter dem Pseudonym "Spender Quinn", unter dem die Reihe um Chet the Dog entstand. Abrahams emigrierte nach Großbritannien und lebt heute in Jamaika. In seinen Werken in englischer Sprache behandelt er auch Probleme seiner Heimat: "Schwarzer Mann im weißen Dschungel" (1946), "Reiter der Nacht" (1948), "Wilder Weg" (1951), "... dort wo die weißen Schatten fallen" (1954), "A wreath for Udomo" (1956), "A night of their own" (1965), "The View from Coyaba" (1985), "Lights Out" (1994), "The Fan" (1995), "A Perfect Crime" (1998), "Crying Wolf" (2000), "The Tutor" (2002).

NamePeter Abrahams

Geboren am19.03.1919

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortVrededorp/Johannesburg