Biografie

Paul Trappe

Der deutsche Soziologe. Professor für Soziologie. Er war seit 1966 Ordinarius und Institutsdirektor an der Universität Kiel und Basel (1968-2002), 1970 bis 1975 Lehrbeauftragter der ETH Zürich, 1961 bis 1967 Generalsekretär, 1979 bis 1983 Präsident der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie, ab 1999 Präsident der Europäischen Fakultät für Bodenordnung, Vorsitzender des Interdisziplinären Arbeitskreises für Entwicklungsländerforschung in Bonn (1994-2000). Seine Arbeitsschwerpunkte bildeten die Rechts- und Entwicklungssoziologie. Sein besonderes Interesse galt den afrikanischen Ländern südlich der Sahara.

NamePaul Trappe

Geboren am12.12.1931

SternzeichenSchütze 23.11 - 21.12

GeburtsortTrier

Verstorben am22.03.2005

Todesort--