Biografie

Hübsch, Hadayatullah

Der deutsche Schriftsteller. Er konvertierte 1969 zum Islam und schloss sich der Ahmadiyya-Gemeinde an. Jahrzehntelang war er Sprecher der Religionsgemeinschaft und leitete das Freitagsgebet in der Frankfurter Moschee. Er schrieb vor allem Lyrik. Veröffentlichte viele Bücher und Broschüren, darunter auch zahlreiche Sachbücher zum Islam ("Islam 99", "Frauen im Islam", "Kosmologie des Islams", "Prophezeiungen des Islams", "Der Weg Mohammeds"). Weitere Werke u. a.: "Macht den Weg frei" (Ged., 1998), "einige von uns leben noch" (Prosa, 1999), "Als die Wildblumen blühten" (Prosa, 1999). Ehemaliger Vorsitzender des Verbands deutscher Schriftsteller in Hessen.

NamePaul-Gerhard Hübsch

AliasHübsch, Hadayatullah

Geboren am08.01.1946

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortChemnitz

Verstorben am04.01.2011

TodesortFrankfurt/M.