Biografie

Pär Fabian Lagerkvist

Der schwedische Dichter, Dramatiker und Romancier wurde mit seinen Roman "Barabbas" aus dem Jahr 1950 bekannt. Dafür wurde er ein Jahr später mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. In seinen frühen Werken spiegelt sich die Katastrophenstimmung des 1. Weltkrieges wider. Trotz verschiedener Strömungen und Einflüsse durchzieht Pär Fabian Lagerkvists Werk eine Suche nach religiöser Gewissheit – unter anderem als Konflikt zwischen Gut und Böse. Dazu zählen vor allem Titel wie "Ich bin ein Gläubiger ohne Glauben, ein religiöser Atheist". So spielen in seinen Büchern vor allem religiöse Figuren christlicher Tradition eine Rolle. Bereits 1925 schrieb das Mitglied der "Schwedischen Akademie" seine Autobiografie mit dem Titel "Gast der Wirklichkeit".

NamePär Fabian Lagerkvist

Geboren am23.05.1891

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortVäxjö

Verstorben am11.07.1974

TodesortDanderyd/Stockholm

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html