Biografie

Oscar Wilde

Der irische Schriftsteller war ein führender Vertreter der ästhetischen Bewegung des L’art pour l’art. Er wurde berühmt für geschliffene Sprachgewandtheit und extravagantes Auftreten. Als Autor bewundert und im viktorianischen England zugleich als Skandalautor und Dandy verschrien, kritisierte er immer wieder die Prüderie der englischen Gesellschaft. Er versuchte sich gezielt über jene Werte hinwegzusetzen und wurde wegen Homophilie zum Zuchthaus verurteilt. Oscar Wilde hinterließ ein vielfältiges literarisches Werk. Er avancierte zum meist zitierten Vertreter der modernen englischen Literatur. Der melodramatische Roman "Das Bildnis des Dorian Gray" (1890) um die Geschichte eines jungen Mannes, der das Geheimnis der ewigen Jugend zu besitzen scheint, wurde sein bekanntestes Prosawerk...
Oscar Fingal O’Flahertie Wills Wilde wurde am 16. Oktober 1854 als zweites Kind des Arztes Sir William Wilde und Lady Francesca Wilde in Dublin, Irland, geboren.

Die Wildes hatten drei Kinder, zwei Jungen und ein Mädchen. Der Älteste, William Wills Wilde, wurde 1853 geboren. Ein Jahr später kam Oscar zur Welt, 1858 bekam Jane ihr drittes Kind, Isola Francesca, die nur zehn Jahre alt wurde. Die Mutter unterhielt einen literarischen Salon, in dem Wilde bereits früh mit führenden Köpfen des lokalen Kulturlebens vertraut wurde. Von 1864 bis 1871 besuchte Oscar Wilde als Internatsschüler die Portora Royal School in Enniskillen. Darauf besuchte er von 1871 bis 1874 das Trinity College in Dublin und von 1874 bis 1878 das Magdalena College in Oxford, wo er Klassische Philosophie studierte und sich innerhalb der Bewegung l'art pour l'art ersten eigenen Arbeiten widmete.

Nach Abschluss des Studiums begab sich Oscar Wilde auf Europareise und besuchte für mehrere Monate Griechenland und Italien. 1879 kehrte er zurück und ließ sich in London nieder, wo zu Beginn der 1880er Jahre Werke wie das Theaterstück "Lady Windermere's Fan" entstanden. In London wurde er als Ästhet und Feingeist zur zentralen Figur des gesellschaftlichen Lebens und begehrter Gast auf allen Partys des Jetsets. 1884 heiratete Wilde Constanze Lloyd und ließ sich in Chelsea nieder. Diese Verbindung machte ihn finanziell unabhängig, sodass er sich fortan ausschließlich seiner schriftstellerischen Arbeit widmen konnte.

Im Jahr 1885 wurde der gemeinsame Sohn Cyril und 1886 die gemeinsame Tochter Vyvyan geboren. Von 1887 bis 1889 verlegte Wilde eine feministische Zeitschrift mit dem Titel "The Woman's World", mit der er, ganz gegen den Zeitgeist, als Befürworter der Emanzipation der Frau auftritt. Während dieser Zeit traf er seinen Studienkollegen aus Oxford, Lord Alfred Douglas, wieder. Nach einem Jahr wurde aus der alten Freundschaft eine Liebesbeziehung, für die Wilde seine Familie verließ. 1890 veröffentlichte Oscar Wilde den Roman "Das Bildnis des Dorian Gray" (The Picture of Dorian Gray), welcher heute zu seinen populärsten Werken zählt.

Der Roman erzählt die melodramatische Geschichte eines jungen Mannes, der das Geheimnis der ewigen Jugend zu besitzen scheint. In den folgenden Jahren schrieb Oscar Wilde etwa jährlich ein neues Werk, vor allem Gesellschaftskomödien. Am bekanntesten sind "Lady Windermere’s Fan" (1892), "A Woman of No Importance" (1893), "An Ideal Husband" (1895) und "The Importance of Being Earnest" (1895), das die Oberklasse satirisch darstellt. Sein Stück "Salome" (1891) nach der biblischen Salome-Legende (mit berühmten, zum Teil sehr freizügigen Jugendstil-Illustrationen von Aubrey Beardsley) wurde vom Zensor abgelehnt und fand daher keinen Verleger in England.

Im Jahr 1894 wurde es von und mit der berühmten Sarah Bernhardt in Paris uraufgeführt. Der Komponist Richard Strauss nahm Wildes Drama als Literaturvorlage und vertonte die deutsche Übersetzung in seiner weltweit erfolgreichen Oper "Salome", die am 9. Dezember 1905 an der Dresdner Hofoper uraufgeführt wurde. Von Lord Arthur Douglas wurde Wilde indes nur ausgenutzt. Des Weiteren litt der neue Lebensgefährte unter gewalttätigen sexuellen Fantasien mit Kindern. Der Vater von Lord Arthur Douglas warf Wilde in einer Hetzkampagne in der Presse "Sodomie" vor.

Daraufhin wurde Wilde am 25. Mai 1895 zu zwei Jahren Zuchthaus mit schwerer körperlicher Zwangsarbeit verurteilt. Der Ausgang des Verfahrens bedeutete Wildes finanziellen und gesellschaftlichen Ruin. Nach seiner Entlassung zog Wilde nach Paris. Hier konvertierte er zum Katholizismus.

Oscar Fingal O’Flahertie Wills Wilde starb am 30. November 1900 im Alter von 46 Jahren an den Folgen einer Hirnhautentzündung, die aus einer chronischen Mittelohrentzündung resultierte.
Gedichte

1878
Ravenna

1881
Poems (Anthologie)

1894
The Sphinx

1898
The Ballad of Reading Gaol


Erzählungen

1887
Das Gespenst von Canterville (The Canterville Ghost)

1887
Die Sphinx ohne Geheimnis (The Sphinx without a Secret)

1887
Lord Arthur Saviles Verbrechen (Lord Arthur Savile's Crime)

1887
Der Modellmillionär (The Model Millionaire)


Roman

1891
Das Bildnis des Dorian Gray (The Picture of Dorian Gray)


Märchensammlungen

1888
Der glückliche Prinz und andere Märchen (The Happy Prince and Other Tales)

1891
Ein Granatapfelhaus (A House of Pomegranates)


Bühnenstücke

1880
Vera oder die Nihilisten (Vera, or the Nihilists)

1892
Lady Windermeres Fächer (Lady Windermere's Fan)

1893
Die Herzogin von Padua (The Duchess of Padua)

1893
Eine Frau ohne Bedeutung (A Woman of No Importance)

1894
Ein idealer Gatte (An Ideal Husband)


Drama

1891
Salome (Salomé)

1895
Bunbury oder die Bedeutung, Ernst zu sein (The Importance of Being Earnest)


Essays

1885
Die Wahrheit der Masken (The Truth of Masks)

1889
Der Verfall der Lüge (The Decay of Lying)

1889
Feder, Pinsel und Gift (Pen, Pencil and Poison)

1889
Das Bildnis des Herrn W.H. (The Portrait of Mr. W. H.)

1890
Der Kritiker als Künstler (The Critic as Artist)

1904
Der Sozialismus und die Seele des Menschen (The Soul of Man under Socialism)

NameOscar Wilde

Geboren am16.10.1854

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortDublin (IR).

Verstorben am30.11.1900

TodesortParis (F).

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html