Biografie

Nico Rosberg

Der deutsch-finnische Rennfahrer zählt zu den erfolgreichsten Piloten des internationalen Motorsports. 2016 gewann er in einem Mercedes als erster Deutscher Fahrer mit einem deutschen Auto die F1-Weltmeisterschaft. Kurz darauf erklärte er seinen Rücktritt vom aktiven Motorsport. Als Sohn des Formel 1 Weltmeisters Keke Rosberg geboren, startete Nico Rosberg bereits im Kindesalter seine Fahrer-Karriere. Gefördert wurde sein Talent durch seinen Vater, der auch sein Manager wurde. Nach zahlreichen Erfolgen in aufsteigenden Klassen gelang ihm zur Saison 2006 mit dem Top-Team Williams-Cosworth der Sprung in die Königsklasse der Formel1. Ab 2010 ging Rosberg neben Michael Schumacher für Mercedes Grand Prix an den Start...
Nico Rosberg wurde am 27. Juni 1985 in Wiesbaden geboren.

Als Sohn des Formel 1 Weltmeisters Keke Rosberg hatte er bereits im Kindesalter erste Kontakte zum Motorsport. Früh war auch die Leidenschaft des Sohnes geweckt, jedoch wurde diese zunächst vom Vater nicht gefördert, da dieser um die Gefahren wusste. Im Alter von sechs Jahren machte Nico Rosberg erste Erfahrungen im Kart-Sport. Ab 1996 folgten erste Beteiligungen an regionalen Kart-Meisterschaften, von denen er bereits eine für sich entscheiden konnte. Darauf startete er innerhalb der Serie "Formel A". Dies bedeutete zugleich seinen Einstand im aktiven Motorsport. 2000 wurde er bereits Vize-Europameister der "Formel A".

Ab 2001 startete er in der Weltmeisterschaft der übergeordneten "Formel Super A". Fortan wurde Nico Rosberg intensiv von seinem Vater gefördert, der in seinem Talent großes Potential erkannte. Ab 2002 fuhr Rosberg im Team seines Vaters innerhalb der BMW/ADAC Serie. Schon im ersten Jahr konnte er als Bester die Meisterschaft für sich entscheiden. Darauf gelang ihm zur Saison 2003 der Sprung in die "Formel 3 Euroserie", in der er bis 2004 zahlreiche Erfolge feiern konnte. Indes wurde Nico Rosberg mit 17 Jahren jüngster Pilot, der zu Tests eines "Formel 1" Team zugelassen wurde. 2005 startete Rosberg für "ART Grand Prix" in der "GP2" Serie, die er im vorletzten Rennen in Bahrain als Meiser beenden konnte.

Zugleich wurde ihm erstes großes Medieninteresse zuteil. Darauf gelang ihm der Sprung in die "Formel 1". Zum Ende der Saison 2005 unterzeichnete Nico Rosberg einen Fünfjahresvertrag mit dem britischen Top-Team "Williams", das ab der Saison 2006 mit Motoren von Cosworth beliefert wurde. Rosberg zählte indes zu den populärsten Nachwuchstalenten des internationalen Motorsports. Ab 2010 ging Rosberg neben Michael Schumacher für Mercedes Grand Prix an den Start. 2016 wurde er vor seinem Team-Kollegen Lewis Hamilton als dritter Deutscher Formel-1-Weltmeister. Kurz darauf erklärte er seinen Rücktritt vom aktiven Motorsport.

NameNico Rosberg

Geboren am27.06.1985

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortWiesbaden (D).