Biografie

Monica Bleibtreu

Die österreichische Schauspielerin. Sie hatte 1963/64 ihr erstes Bühnenengagement an den Bühnen der Stadt Bonn. Spätere Theaterstationen waren u. a. Hannover, Berlin und Hamburg. Anfang der 1970er Jahre arbeitete sie erstmals für das Kino und Fernsehen. 1993 bis 1998 war sie Professorin für Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Film- und Fernsehrollen u. a.: "Der Kommissar", "Alpensaga", "Tatort", "Lenin in Zürich", "Die schwarzen Brüder", "Die Manns", "Wilsberg", "Lola rennt", "Der Stellvertreter", "Tattoo", "Marlene" (1999), "The Farewell" (2000), "Marias letzte Reise" (2005), "Eine Liebe in Saigon" (2006), "Max Minsky und ich" (2007). Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a.: 2002 Rita-Tanck-Glaser-Schauspielpreis, 2005 Adolf Grimme-Preis, Deutscher Fernsehpreis und Bayerischer Fernsehpreis.



NameMonica Bleibtreu

Geboren am04.05.1944

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortWien

Verstorben am14.05.2009

TodesortHamburg