Biografie

Mohammed Dib

Der algerische Schriftsteller. Er wurde vor allem durch seine "Algerische Trilogie" ("Das große Haus", 1954, dt. 1956; "Der Brand" 1954, dt. 1956; "Der Webstuhl" 1957) bekannt. Weitere Romane: "Gott bei den Berbern" (1970), "Abel" (1977), "Die Terrassen von Orsol" (1985), "Die maurische Infantin" (1994); auch Novellen und Essays. 1994 erhielt er als erster nordafrikanischer Schriftsteller den Großen Preis der Francophonie der Académie française.

NameMohammed Dib

Geboren am21.07.1920

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortTlemcen

Verstorben am02.05.2003

Todesortbei Paris