Biografie

Mirjam Pressler

Die deutsche Schriftstellerin. Schreibt Kinder- und Jugendbücher, u. a.: "Bitterschokolade" (1980), "Stolperschritte" (1981), "Nun red doch endlich" (1981), "Kratzer im Lack" (1981), "Novemberkatzen" (1982), "Zeit am Stiel" (1982), "Katharina und soweiter" (1984), "Riesenkuss und Riesenglück" (1984), "Mit 64 stirbt man nicht" (1986), "Nickel Vogelpfeifer" (1987), "Goethe in der Kiste" (1987), "Der schönste Hund der Welt" (1992), "Wenn das Glück kommt, muss man ihm einen Stuhl hinstellen" (1994, 1995 Jugendliteraturpreis), "Malka Mai" (2001, 2002 Deutscher Bücherpreis), "Für Isabel war es Liebe" (2002), "Die Zeit der schlafenden Hunde" (2003), "Rosengift" (2004), "Golem, stiller Bruder" (2007), "Nathan und seine Kinder" (2009). Auszeichnungen u.a.: 1980 Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis, 1981 Zürcher Kinderbuchpreis, 1998 Gustav Heinemann-Friedenspreis, 1998 Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, 2001 Carl Zuckmayer-Medaille, 2004 Deutscher Bücherpreis für ihr Lebenswerk, 2006 Bayerischer Verdienstorden.

NameMirjam Pressler

Geboren am18.06.1940

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortDarmstadt