Biografie

Melvin Schwartz

Der amerikanische Physiker. Er war 1963 bis 1966 Professor an der Columbia Universität und 1966 bis 1983 an der Stanford Universität. Für die Neutrinostrahlen-Methode, den Nachweis der Paarstruktur der Leptonen und die Entdeckung des Myon-Neutrinos erhielt er 1988 mit Leon Max Lederman und Jack Steinberger den Nobelpreis für Physik.

NameMelvin Schwartz

Geboren am02.11.1932

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortNew York City

Verstorben am28.08.2006

TodesortTwin Falls/Idaho