Biografie

Maurizio Montalbini

Der italienische Soziologe. Isolationsforscher. Er wurde seit den 1980er Jahren mit monatelangen Forschungsaufenthalten in dunklen Höhlen bekannt. Mit den Experimenten wollte er untersuchen, wie sein Körper und sein Verstand auf die Isolation und die Dunkelheit reagieren. Fast drei Jahre seines Lebens verbrachte er unter der Erde. Seinen ersten Weltrekord stellte er 1987 auf, als er sich 210 Tage in alleine in einer kalten Höhle in den Apenninen aufhielt. Während seines letzten Experiments 2006 bis 2007 verbrachte er 235 Tage unter der Erde.

NameMaurizio Montalbini

Geboren am04.09.1953

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortSenigallia

Verstorben am19.09.2009

TodesortPieve Torina/Prov. Macerata