Biografie

Matthias Müller

Der deutsche Diplom-Informatiker und Manager stellt seit 2015 den Vorstandsvorsitzenden der Volkswagen AG. Daneben ist Matthias Müller u.a. auch Vorstandsmitglied der Porsche Automobil Holding SE (ab 2010). Davor verantwortete er ab 2010 als Vorstandsvorsitzender die Geschicke der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart. Zunächst absolvierte er bis 1972 eine Ausbildung zum Werkzeugmacher bei der Audi AG, Ingolstadt, ehe er in Ingolstadt 1973 das Abitur ablegte. Bis 1978 studierte er darauf Informatik an der Fachhochschule München mit Abschluss als Diplom-Informatiker. 1978 kehrte er dann zur Audi AG ins Management zurück. 1987 wurde er hier Leiter der Abteilung System-Analyse. 1991 absolvierte er ein Volontariat am japanischen Ministerium für Internationalen Handel und Transport (MITI), Tokio. 1993 stieg Müller zum Leiter des Projektmanagement A3 der Audi AG, Ingolstadt auf und 1995 wurde er Leiter Produktmanagement Audi AG, Seat und Lamborghini. Ab 2007 verantwortete er als Generalbevollmächtigter das Produktmanagement bei Volkswagen. Mit Wirkung zum 1. Oktober 2010 wurde er zum Vorstandsvorsitzenden der Porsche AG ernannt. Nach dem Rücktritt von Martin Winterkorn im September 2015, im Zuge des Abgasskandals, rückte ihm Müller am 25. September 2015 in diesem Amt nach.

NameMatthias Müller

Geboren am09.06.1953

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortLimbach-Oberfrohna (D).