Biografie

Martin Studach

Der Schweizer Ruderer. Er begann seine internationale Karriere als Zwanzigjähriger an den Olympischen Spielen 1964 in Tokio. Zusammen mit seinem langjährigen Partner Melchior Bürgin erreichte er den vierten Finalplatz im Doppelzweier. 1965 und 1967 wurden sie Europameister und 1966 Weltmeister. Daneben gewann er auch große Regatten im Einer, darunter die Diamond Sculls an der traditionellen Henley-Regatta. Er starb auf einer Ausfahrt im Doppelzweier an einem Herzversagen.


NameMartin Studach

Geboren am17.05.1944

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortKüsnacht/ZH

Verstorben am24.03.2007

Todesortauf einer Ausfahrt im Doppelzweier